Zum Inhalt springen

Menschlichkeit, Identität und Sexualpädagogik in der Waldorfschule.

Donnerstags – Vortrag 

am 22. Februar 2024 von 20.00 – 21.30 Uhr, via Teams. 

Thema: 

Beziehungskunst: Menschlichkeit, Identität und Sexualpädagogik in der Waldorfschule.  

Referent: 

Sven Saar war 30 Jahre lang Klassen- und Oberstufenlehrer in englischen und deutschen Waldorfschulen und hat lange Erfahrung in der Einarbeitung und Mentorierung neuer Kolleg:innen. Heute ist er weltweit in der Lehrer:innenbildung tätig, in einem von ihm begründeten Institut (www.waldorfmodern.uk) in England, aber auch in Deutschland (Freie Hochschule Stuttgart, Alanus Hochschule) und vor allem in asiatischen Ländern, wo er Pionierschulen in ihrer Entwicklung begleitet.  

Die Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Waldorfschulen in Baden-Württemberg (LAG BW) lädt, als Zusammenschluss der 57 Schulen im Land und in ihrer Funktion als ihre Interessenvertretung alle Interessierten zum nächsten Donnerstags-Vortrag ein. 

Anmeldung HIER

Den Zugangslink senden wir Ihnen am Veranstaltungstag an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse. 

Der Vortrag wird aufgezeichnet. 


Hier die Aufzeichnung des Donnerstags-Vortrag vom 25.01.2024

„Es gibt keine schwierigen Kinder“ – Praktische Anregungen zu Haltung und Präsenz für Klassen-Führungskräfte in herausfordernden Situationen.

Referenten dieser Veranstaltung:   

Herr Fehling ist Lehrer für Physik, Sport und Mathematik, Ausbildung in personenorientierter Beratung, Fachleiter und Kernseminarleiter am ZfSL, Lehrbeauftragter für die Bergische Universität Wuppertal, gibt seit 20 Jahren Fortbildungen zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten, seit Sommer 2019 im Referent:innenteam.  

Hier geht es zum Vortrag